Aus Gaswerk werden nachhaltige Büroräume

Aus Gaswerk werden nachhaltige Büroräume 

Nachhaltige Erweiterung für die Bahnstadt

Wir sanieren das ehemalige Gebäude und das Gelände des städtischen Gaswerks in der Georgstraße 25 in Ravensburg.

Der Architektenwettbewerb   

Der europaweite Wettbwerb im Juni 2019 brachte interessante Ideen für die geplanten Erweiterung in der Georgstraße 25. Aus den 24 eingereichten Entwürfen wählte unsere Jury aus Fachleuten vier Preisträger aus und vergab zwei Anerkennungen.

Prämiert wurden:
1. Josef Prinz, Freierarchitekt BDA
2. Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH
3. harris + kurrle architekten PartGmbH BDA
4. LRO Lederer Ragnarsdottir Oei
5. Anerkennung - Cukrwicz Nachbaur Architekten ZT GmbH
6. Anerkennung - Günter Hermann Architekten

Die Prämierten Einreichungen 

<

6. Rang (Anerkennung) - Günter Hermann Architekten

5. Rang (Anerkennung) - Cukrwicz Nachbaur Architekten ZT GmbH

4. Rang - LRO Lederer Ragnarsdottir Oei

3. Rang - harris + kurrle architekten PartGmbH BDA

2. Rang - Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH

Siegerentwurf des Architekturbüros Josef Prinz aus Ravensburg (1. Rang)

>

live Feed

Aktueller Stand der Arbeiten 

Live-Feed: neues Bild alle 5 Minuten

Die einzelnen Bauabschnitte

Abbruch Verwaltungsgebäude Altes Gaswerk

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 42 Cent von jedem Euro (nach Energieeinkauf), den unsere Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125