Wieder Zerstörungswut am Elektrofahrrad-Verleih

0

(vom 23.07.2020)

Station am Stadtgarten in Weingarten mutwillig beschädigt – Rückschlag für die klimaschonende Mobilität

RAVENSBURG/WEINGARTEN. Trotz des positiven Zuspruchs aus der Bevölkerung zum Elektrofahrrad-Verleihsystem in Ravensburg und Weingarten und hoher Nutzungszahlen, erlebt die Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) wieder einen empfindlichen Rückschlag: Zuletzt wurden mehrere Räder aus der Station am Stadtgarten in Weingarten aus den Slots herausgerissen, an denen sie gerade aufgeladen wurden. „Das ist ein herber Rückschlag für die klimaschonende Mobilität im Schussental. Wie soll das Verleihsystem in Schwung kommen, wenn daran mutwillig Schäden verursacht werden?“, fragt Jenny Jungnitz, die das Projekt bei der TWS im Team vorantreibt. „Damit werden vor allem die Bürgerinnen und Bürger ausgebremst, die umweltfreundlich mobil sein wollen. Das können und wollen wir nicht tolerieren. Wenn wir die Verursacher identifizieren, werden wir diese auch zur Kasse bitten.“ Die Station wird derzeit repariert und steht voraussichtlich nicht vor August wieder zur Verfügung.

Aufmerksame Bürger helfen

Bereits am Jahresanfang hatte die TWS beim Registrierungsverfahren über die App tws.mobil nachjustiert. Denn bereits in den ersten Wochen waren mutwillig Leihräder beschädigt worden, die Verursacher der Schäden konnten nicht ermittelt werden. Doch auch aktuell ist nahezu die Hälfte der Zweiräder in Reparatur. „Unser Dank gilt denjenigen, die uns Bescheid geben – zum Beispiel, wenn eines der Leihräder tagelang irgendwo rumsteht“, sagt Jenny Jungnitz. Aufgrund solcher Meldungen fährt dann ein Mitarbeitender der TWS los und sucht; gefunden wurden die Elektroräder bereits auf Feldern im Außenbereich und auf öffentlichen Toiletten – meist beschädigt. Das stimmt nachdenklich, denn mit dem Verleihsystem schafft die TWS ein aktives Angebot für den Klimaschutz. „Damit kann jeder in Ravensburg und Weingarten flexibel und gleichzeitig mobil sein – ganz ohne Abgase und Parkplatzsuche“, erklärt Dr. Stefan Herz, TWS-Bereichsleiter für Geschäftsfeldentwicklung. Doch das Angebot funktioniert nur, wenn die Räder an den Verleihstationen wieder zurückgegeben werden, damit auch der oder die Nächste umweltfreundlich unterwegs sein kann. Damit möglichst viele Nutzer profitieren, ist die Ausleihe begrenzt auf maximal sechs Stunden. Jenny Jungnitz sagt: „Das System lebt vom vertrauensvollen Umgang. Deswegen sollte jeder die Räder so lange wie nötig ausleihen, aber nicht so lange wie möglich.“ Die Elektrofahrräder sind für die Kurzstrecken im Schussental gedacht, nicht aber für längere Ausflüge ins Umland. Nutzen können die Elektrofahrräder alle, die sich einmalig auf der tws.mobil-App registrieren – derzeit kostenfrei.

Faktenkasten:

  • stationsbasiertes Verleihsystem (Ausleihe in einer der Stationen, Abgabe in einer anderen Station möglich
  • Nutzung ab 18 Jahre
  • max. Ausleihdauer 6 Stunden
  • keine Haftung durch die TWS bei Rädern außerhalb der Stationen
zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 42 Cent von jedem Euro (nach Energieeinkauf), den unsere Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125