Weitere Fahrrad-Stationen im Stadtgebiet Ravensburg

0

(vom 16.06.2020)

Pharmadienstleister Vetter und TWS kooperieren für klimaschonende Mobilität.

Das Elektrofahrrad-Verleihsystem in Ravensburg und Weingarten wächst: Mit der Firma Vetter kooperiert nun das erste Unternehmen offiziell mit der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS). Gleich drei Stationen für Elektrofahrräder unterstützt der weltweit tätige Pharmadienstleister und macht damit seine Mitarbeitenden umweltschonend mobil.
„Der Klimaschutz zählt zu den dringlichsten Aufgaben unserer Zeit. Das Thema Nachhaltigkeit ist besonders für uns als Familienunternehmen fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Als größter Arbeitgeber Ravensburgs bemühen wir uns deshalb intensiv zum Beispiel um alternative Mobilitätsformen für unsere Mitarbeiter. Mit Ökostrom unterstützte Fahrräder können das Auto bei unserem Pendelverkehr zwischen den Standorten in vielen Fällen ersetzen. Von daher hat uns das Konzept der TWS schnell überzeugt“, so Henryk Badack, Senior Vice President Technischer Service / Internes Projektmanagement, der bei Vetter u. a. das Thema zukunftsfähige Mobilität verantwortet.

Zugang zu den Verleihstationen haben nicht nur Betriebsangehörige, sondern alle Interessenten, die sich offiziell als Nutzer registrieren. „Elektrofahrräder bieten ein enormes Potenzial auf kurzen Wegen. Vetter geht als Betrieb beispielhaft voran und leistet damit einen sichtbaren Beitrag zur klimaschonenden Mobilität“, so Katharina Schneider, Projektkoordinatorin bei der TWS. Laut einer Studie des Umweltbundesamtes seien die Räder mit Elektrounterstützung sogar das schnellste Verkehrsmittel auf Strecken bis zu zehn Kilometern. Das schätzen auch die Mitarbeitenden, zumal etliche Berufspendler jeden Tag mit dem Zug oder Bus ankommen und jetzt mit dem Rad die sogenannte letzte Meile zurücklegen können.

Mitarbeitende miteinbezogen

Seit Mitte Juni stehen jeweils acht Elektroräder an den neuen Verleihstationen in Ravensburg vor den Vetter-Standorten Im Wiesental und an der Eissporthalle; im Sommer folgt ein weiterer Standort in der Schützenstraße in unmittelbarer Nähe zu Vetter. Damit die Räder auch sicher am Zielort zurückgegeben werden können, verfügt jede Verleihstation über zwölf Ports zum Laden. Die Kooperation mit dem Familienunternehmen hat dabei Pilotcharakter, der weiterreicht: Im Rahmen seines Nachhaltigkeitskonzeptes hatte der Pharmadienstleister seine Mitarbeitenden miteinbezogen und deren Bedarf sowie künftige Erwartungen an eine klima- und ressourcenschonende Mobilität erfragt.
So ist ein Konzept entstanden, das unter anderem ein Leasingmodell für Jobräder und ein Mitfahrportal enthält. Das Konzept deckt ebenso die Kurzstreckenmobilität mittels Elektrorädern ab – die in Corona-Zeiten eine besondere Dynamik erfährt. „Wir sind froh um Partner wie die Firma Vetter, die mit uns die drängenden Themen der Zukunft angehen, ganz besonders den Klimaschutz“, unterstreicht Dr. Stefan Herz, TWS-Bereichsleiter Prozessmanagement und Geschäftsfeldentwicklung. Auch bei einer nachhaltigen Energieversorgung vertraut Vetter auf die TWS; sie versorgt die Betriebsstätten des Pharmadienstleisters in Ravensburg und Langenargen mit Ökostrom.

 

Hintergrund:

Elektrofahrrad-Verleih als Mobilitätsbaustein

Öffentlich verfügbare Elektrofahrräder werden schrittweise Teil einer klimaschonenden Mobilität; bis zum Jahresende soll es 16 Verleihstationen in der Region geben. Bereits 2017 hatte die TWS die Idee des gemeindeübergreifenden Elektrorad-Verleihsystems skizziert und sich gemeinsam mit den Städten Ravensburg und Weingarten um Fördermittel gekümmert. Die nationale Klimaschutzinitiative und das Bundesumweltministerium gaben Ende 2018 grünes Licht für das Projekt über eine Laufzeit von zwei Jahren und übernehmen mit rund 595.000 Euro rund 70 Prozent der kalkulierten Kosten. Durch die Unterstützung von Partnern wie Vetter und der TWS wird das Verleihsystem nun bis Ende 2020 etabliert. Die Verleihstationen entstehen entlang der Linie zwischen Schmalegg und Weststadt über Weißenau, Bahnhof, Marienplatz, Eissporthalle, am Hähnlehof und an der Hochschule in Weingarten. Aktuelle Infos sowie Download der App unter rad.tws.de.

Eine Übersicht über alle aktuellen Standorte sowie Informationen zur Nutzeranmeldung gibt es unter mobil.tws.de

 

zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 42 Cent von jedem Euro (nach Energieeinkauf), den unsere Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125