Schulterschluss für Trinkwasser

0

(vom 20.09.2017)

Stadt Bad Schussenried und TWS vereinbaren Zusammenarbeit – gemeinsamer Einkauf und Kapazitäten bei Rufbereitschaft

Bürgermeister Achim Deinet, Helmut Hertle, TWS-Geschäftsführer und Michael Scheible, Bereichsleiter Netze der TWS
(von links): Bürgermeister Achim Deinet, Helmut Hertle, TWS-Geschäftsführer und Michael Scheible, Bereichsleiter Netze der TWS.

BAD SCHUSSENRIED/RAVENSBURG. Mit einem Kooperationsvertrag zu Leistungen bei der Trinkwasserversorgung bauen die Stadt Bad Schussenried und die Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) eine langjährige Partnerschaft aus. Die Vereinbarung unterzeichneten am 19. September Bürgermeister Achim Deinet; Helmut Hertle als Geschäftsführer sowie Michael Scheible, Bereichsleiter Netze unterzeichneten für die TWS. „Wir sichern uns heute wichtige Leistungen für unseren Eigenbetrieb, sei es durch gemeinsamen Einkauf oder Schulungen. Das spart Aufwand und Kosten“, unterstrich Achim Deinet. Weiterer Bestandteil der Zusammenarbeit ist die Rufbereitschaft, für die die TWS künftig Kapazitäten einplant. Bisher üben die beiden Partner bereits im Bereich Strom den Schulterschluss: Die Kommune bezieht seit 2012 elektrische Energie für ihre Liegenschaften von der TWS, die diese in Form von Ökostrom bereitstellt.
In Bad Schussenried kümmert sich der städtische Eigenbetrieb um die Trinkwasserversorgung der Stadt sowie der Teilorte. „Wir sind Dienstleister und bieten vielfältige Angebote an, auf die die Kommunen bei Bedarf zurückgreifen können“, hielt Helmut Hertle fest. Hier bringt das Unternehmen etliches an Erfahrung mit: Die TWS versorgt die Einwohner von Ravensburg und Weingarten mit Trinkwasser, dem Lebensmittel Nummer 1. Darüber hinaus erbringt das Versorgungsunternehmen Dienstleistungen rund um die Trinkwasserbereitstellung, das nutzen aktuell acht Kommunen in der Region. Wie Helmut Hertle sagt, werde diese Unterstützung immer mehr nachgefragt, auch weil die Gemeinden dadurch personell entlastet würden und die verschärften Anforderungen an Organisation und Technik kostengünstiger erfüllen können. Die angebotenen Leistungen reichen von Wartungen und Prüfungen bis hin zur Rohrnetzanalyse und Spülungen. Außerdem können durch einen stetigen Erfahrungsaustausch beispielsweise die Modernisierung der Leitstellen und der Überwachungstechnik optimiert und zielgerichtet umgesetzt werden. „Die Versorgung unserer Bürger mit hochqualitativem Trinkwasser ist uns wichtig. Mit der TWS als Partner sind wir auch in der Zukunft gut aufgestellt“, betont Achim Deinet. Im ersten Schritt übernehmen ab Januar 2018 die Mitarbeiter der TWS die Störungsannahme und die Rufbereitschaft für die Bad Schussenrieder Trinkwasserversorgung – rund um die Uhr, auch am Wochenende. Bei Störungen ist der Bereitschaftsdienst der TWS unter der Störungsnummer 0800/804-2000 zu erreichen.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125