Kurze Pause für Elektroräder

0

(vom 14.12.2020)

TWS installiert feste Rahmenschlösser – Winterpause aufgrund Systemanpassungen bis 11. Januar

Ab Mittwoch, 16. Dezember pausieren für zwei Tage die Elektroräder des Verleihsystems, das die Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) seit einem Jahr nach und nach in Ravensburg und Weingarten aufgebaut hat. Dazu werden die rund 100 Zweiräder im Laufe des Dienstagnachmittags aus den Ladestationen genommen und eingesammelt. Am Freitag, den 18. Dezember stehen diese wieder zur Verfügung. „Alle Elektroräder erhalten ein festes Rahmenschloss, welches nach jeder Ausleihe auch heruntergedrückt werden muss, um die Buchung zu beenden. Damit sind sie zum einen auch bei Fahrtunterbrechungen vor unerlaubtem Zugriff sicher und zum anderen haben wir damit einen zusätzlichen Sicherungsmechanismus an der Verleihstation“, erläutert TWS-Expertin Jenny Jungnitz. Von Beginn an begleitet sie das Verleihsystem, das sich inzwischen zu einem festen Element der vernetzten und klimaschonenden Mobilität im Schussental entwickelt hat. „Das Rahmenschloss ist ein weiterer Schritt für die flexible Nutzung und ist in der App mobil.tws.de integriert. Das war uns besonders wichtig“, erklärt Jenny Jungnitz, denn der Nutzer soll alles aus einer App heraus steuern können. Nun sind jederzeit kurze Zwischenstopps und sicheres Abstellen außerhalb der Ladestationen möglich. Das neue Sicherheitsfeature können die Nutzerinnen und Nutzer bis zum 23. Dezember bereits testen, ab Heiligabend macht das Elektrofahrrad-Verleihsystem dann gut zwei Wochen Pause, um weitere Systemanpassungen vornehmen zu können.

Erschwingliche Tarife ab Januar

Mit der Winterpause endet dann die kostenfreie Nutzung, die die TWS im ersten Betriebsjahr ermöglicht hat. „Das war wichtig, um eine Akzeptanz der neuen Mobilitätsform in der Bevölkerung herzustellen. Das haben wir erreicht, denn die Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzer sind durchweg positiv“, unterstreicht Jenny Jungnitz. Auch künftig wird die Elektrofahrrad-Ausleihe erschwinglich sein: Das Tarifsystem belohnt Vielfahrer, zudem wird es einen besonders günstigen Tarif für Kunden geben, die twsNaturstrom beziehen: Sie fahren weiterhin ganz ohne monatliche Abogebühr bis zur 30. Minute kostenfrei. Und werden die Fahrräder nicht genutzt, fallen auch keine Kosten an. Die neuen Tarife gelten ab Januar 2021 und werden im Portal mobil.tws.de hinterlegt. Ab dem 11. Januar stehen die Elektroräder dann wieder zum Ausleihen zur Verfügung.


Hintergrund: Elektrofahrrad-Verleih als Mobilitätsbaustein

Öffentlich verfügbare Elektrofahrräder werden schrittweise Teil einer klimaschonenden Mobilität; bis zum Jahresende gibt es 16 Verleihstationen in der Region. Bereits 2017 hatte die TWS die Idee des gemeindeübergreifenden Elektrorad-Verleihsystems skizziert und sich gemeinsam mit den städtischen Verbundpartnern Ravensburg und Weingarten um Fördermittel gekümmert. Die nationale Klimaschutzinitiative und das Bundesumweltministerium gaben Ende 2018 grünes Licht für das Projekt über eine Laufzeit von zwei Jahren und übernehmen mit rund 595.000 Euro etwa 70 Prozent der kalkulierten Kosten. Durch die Unterstützung von Partnern und Eigenmittel der TWS wird das Verleihsystem nun bis Ende 2020 etabliert. Die Verleihstationen stehen entlang der Linie zwischen Schmalegg und Weststadt über Weißenau, Bahnhof, Eissporthalle, am Hähnlehof und an der Hochschule in Weingarten.

 

zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 42 Cent von jedem Euro (nach Energieeinkauf), den unsere Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125