E-Bike-Sharing: Testphase startet

0

(vom 26.10.2017)

20 Freiwillige prüfen in den nächsten Wochen die Verleih-Station der TWS – Erfahrungen fließen in künftigen Betrieb ein

RAVENSBURG. Die Verleihstation am Bahnhof steht, die E-Bikes sind in Startposition: Ab sofort testen 20 Freiwillige das Verleihsystem von Velocity Ravensburg für elektrisch angetriebene Fahrräder. „Toll, dass Sie mitmachen. Sie helfen uns, das System auf die Bedürfnisse der Nutzer in der Region anzupassen“, sagte Dr. Andreas Thiel-Böhm, Geschäftsführer der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) bei der Auftaktveranstaltung in der Aula des Unternehmens. „Die TWS entwickelt gemeinsam mit der Stadt neue Ansätze und Ideen für die Mobilität in der Region“, hielt Andreas Thiel-Böhm fest. Das gehe nur gemeinsam mit den Bürgern. Unter den Freiwilligen sind Studierende und Berufspendler ebenso wie Senioren aus dem Schussental.

Klimafreundlich vorankommen

Die Perspektive, die hinter Velocity Ravensburg steckt, schilderte Ellen Poot, Produktmanagerin Strom und Mobilität der TWS: Das öffentliche E-Bike schließe künftig die Lücke zwischen Bus, Bahn und Zielpunkt. In Zukunft soll ein Mobility-Manager die Informationen aller Verkehrsmittel zusammenführen. Damit eröffnen sich Möglichkeiten, Emissionen und Lärm durch den Individualverkehr zu reduzieren.

Bis zum Jahresende sammeln die Testradler ihre Erfahrungen mit der Velocity-Station. Voraussetzung ist eine spezielle Kundenkarte oder ein Smartphone. Passen die Tarife? Gibt es Zeiten besonders hoher Nachfrage? Klappt das Freischalten über die Internetseite und mit der Kundenkarte? Liegen die Rückmeldungen der freiwilligen Tester vor, wird das Ravensburger Verleih-System nachjustiert und steht dann allen Interessenten offen.

Für die Abläufe im Hintergrund sorgt der Partner Velocity Aachen GmbH: Das Start-up-Unternehmen hat die Idee für das E-Bike-Sharing entwickelt und stellt dazu auch die Softwarelösung. Umgesetzt wird das Konzept bereits in mehreren Städten Deutschlands. Um die Versorgung mit zeitgemäßer Energie kümmert sich die TWS; die Akkus werden ausschließlich mit Ökostrom geladen.
Mit der Station geht die TWS voran, weitere Stationen im Schussental sind in Planung; auch eine Förderung durch Bundesmittel ist in Prüfung.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125