E-Autos: Schneller Akku laden bei der TWS

13

(vom 04.02.2019)

Ausbau des Ladenetzes in der Region nimmt Fahrt auf – Stromnetz wird aufgerüstet

Elektrofahrzeuge laden geht bei der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) nun deutlich schneller. Das Unternehmen hat seine aktuell drei Standorte mit komplett neuen Ladesäulen ausgerüstet. „Das Aufladen von Fahrzeug-Akkus ist nun mit einer Leistung von 22 Kilowatt an allen Ladepunkten der TWS möglich“, informiert Ellen Poot, Produktmanagerin Mobilität der TWS. Gleichzeitig kann die neue Ladetechnik in der Ravensburger Marktstraße und am Bahnhof sowie in der Weingartener Gablerstraße nun genau nach Kilowattstunden abrechnen. „Künftig zahlen unsere Kunden an den Stromtankstellen exakt die Energiemenge, die in den Akku übertragen wurde“, unterstreicht die Expertin. Auf eine solche technische Möglichkeit haben die Betreiber von Stromtankstellen gewartet, erst seit einigen Monaten steht die zertifizierte und eichrechtskonforme Technik zur Verfügung. Bislang erfolgte die Abrechnung über eine Pauschale. Die Ladesäulen der TWS enthalten nun eine Kommunikationsschnittstelle, die sicher und verschlüsselt die Verbrauchsdaten übermittelt, damit diese für die individuelle Rechnungsstellung genutzt werden können. Die Abrechnung erfolgt dann über die Ladekarte der TWS, die deutschlandweit Zugang zu rund 2.000 Stromtankstellen bietet. Darüber hinaus sind die TWS-Ladestationen barrierefrei, so dass sie auch ad hoc ohne eine Ladekarte benutzt werden können. Weitere Informationen zur twsEmobil Ladekarte erhalten Interessierte unter www.tws.de/mobilitaet

Verstärkung des Stromnetzes

Aktuell bereitet die TWS die Einrichtung weiterer Ladesäulen vor: 14 neue Standorte in Ravensburg, Weingarten und dem Umland mit 28 Ladepunkten sollen in den nächsten Monaten dazukommen. Gefördert werden die neuen Ladestationen vom Bundesverkehrsministerium. Zusätzlich macht die TWS die Infrastruktur fit für den Ausbau der Elektromobilität: Für Ladeeinrichtungen in Ravensburger Parkhäusern wird das örtliche Stromnetz punktuell verstärkt. Auch werden neue Trafostationen errichtet – unter anderem für eine Schnellstladesäule, über die künftig das Aufladen von Elektrofahrzeugen mit Gleichstrom möglich sein wird. „Das alles sind wichtige Schritte für neue Mobilitätslösungen, die die Verkehrswende und damit auch den Klimaschutz in der Region voranbringen. Und der ist uns mit dem Blick auf die künftigen Generationen wichtig“, erklärt Ellen Poot.

Freuen sich über schnelleres Laden am Ravensburger Bahnhof: Ellen Poot, Produktmanagerin Mobilität der TWS und Philipp Perchner, Elektromeister der TWS Netz.
zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 21 Cent von jedem Euro, den unsere Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125