Bürgernahe Energielösungen

2

(vom 08.10.2016)

Oberschwabenschau: Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha informiert sich bei der TWS über Projekte zur Stromerzeu-gung vor Ort für Mieter

RAVENSBURG. Teilhabe ist ein wichtiges Stichwort, das den baden-württembergischen Minister für Soziales und Integration, Manne Lucha, bewegt. Wie Teilhabe an der Energiezukunft für Menschen aussieht, die in einer Mietwohnung leben, hat er heute (8. Oktober) beim offiziellen Mes-serundgang auf der Oberschwabenschau bei den Technischen Werken Schussental (TWS) erfahren. TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm stellte dem Sozial- und Integrationsminister das Mieterstrom-Modell vor: Das Versorgungsunternehmen betreibt unter anderem in der Weingartener Prestelstraße eine Solaranlage, die den dort erzeugten Strom auf dem kürzesten Weg vom Dach des Gebäudes in die Wohneinheiten bringt. „Wir möchten auch Mietern die Möglichkeit einer Stromversorgung der kurzen Wege ermöglichen. Energie zu nutzen, die direkt im Wohnumfeld erzeugt wird, schafft Identität. Außerdem profitieren die Mieter davon, den vor Ort erzeugten Strom kostengünstig zu beziehen“, fasste Andreas Thiel-Böhm den Ansatz zusammen. Nutzer der Appartements in der Prestelstraße sind überwiegend Menschen mit Behinderung. Ins Leben gerufen hat das Projekt eine Bauherrengemeinschaft, der unter anderem der Verein „Hilfe für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.“ angehört. Neben der Solaranlage für den Verein realisierte die TWS auch mit weiteren Wohnungsbaugesellschaften Mieterstrom-Projekte beziehungsweise führt Gespräche. „Mit solchen Projekten kommt die Energiewende wirklich in der Mitte unserer Gesellschaft an“, freute sich Minister Lucha.

Innovative Technik und Unterhaltung

Unter dem Motto „Ihre Energie zum Wohnen“ informiert die TWS bei der Oberschwabenschau in Halle 1 über verschiedene Möglichkeiten Energie selbst regenerativ zu erzeugen und stellt innovative technische Lösungen zur Nutzung vor: Das twsEnergiedach und die twsEmobil-Ladebox werden bereits von etlichen Unternehmen und Privathaushalten genutzt. Moderne Heiztechnologien sind ein weiterer Schwerpunkt, mit dem sich das Unternehmen auf der Messe präsentiert. Neben persönlicher Energie-Beratung und Informationen zum hauseigenen Förderprogramm haben die Mitarbeitenden der TWS auch ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt, denn traditionell ist die Oberschwabenschau für die ganze Familie da: Besucherinnen und Besucher können sich an einer Fotostation in Szene setzen, ihr Energiewissen unter Beweis stellen oder an einem Gewinnspiel teilnehmen. Dem Sieger winkt eine Ballonfahrt für zwei Personen.

Dr. Thiel-Böhm erklärt das Mieterstrommodell zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 25 Cent von jedem Euro, den unser Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4980

Rechnungsservice:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125