Mit der TWS Wasserhoch­behälter besichtigen

0

(vom 13.03.2014)

RAVENSBURG. Der 22. März ist der internationale Tag des Wassers. An diesem Tag machen weltweit Projekte auf das Lebensmittel Nummer eins aufmerksam. Auch die Technischen Werke Schussental (TWS) beteiligen sich: Sie laden am Freitag, 21. März, zur Besichtigung des Wasserhochbehälters Hinzistobel ein. Willkommen sind alle, die einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Treffpunkt für die gemeinsame Abfahrt mit dem Bus ist am Freitag, 21. März um 14 Uhr beim TWS-Kundenzentrum, Schussenstraße 22, in Ravensburg. Die Rückkehr ist gegen 16 Uhr geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum internationalen Tag des Wasser:
Der internationale Tag des Wassers wurde 1992 auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Darin werden die Probleme und Notwendigkeiten der nachhaltigen Entwicklung der Wassernutzung und -versorgung behandelt. Im Rahmen der internationalen Wasserdekade von 2005 bis 2015 sind die Mitgliedstaaten der UNO alljährlich am 22. März dazu eingeladen, durch Aktionen, Projekte und Programme daran zu erinnern, dass Wasser das wichtigste Lebensmittel überhaupt ist.

zurück

Technische Werke Schussental 

Wir sind ein ökologisch orientiertes und regional verwurzeltes Unternehmen, das sich seit 2001 um die Versorgung der Bürger in der Region mit Strom, Gas, Wasser und Wärme kümmert. Entstanden sind wir aus einer Fusion der Stadtwerke Ravensburg und Weingarten. Unser Herz schlägt grün – und deshalb bieten wir nur Produkte aus regenerativen und erneuerbaren Energiequellen an. So tragen wir zur Vermeidung von CO2 bei und tun aktiv etwas für den Klimaschutz. Wir sind überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Deshalb engagieren wir uns auch sozial und kulturell und stärken damit unser schönes Oberschwaben. Denn etwa 25 Cent von jedem Euro, den unser Kunden für Energie und Wasser ausgeben, bleiben in der Region. Mit neuen Geschäftsfeldern wie z.B. der Mobilität entwickeln wir uns stetig weiter und treiben dadurch die Energiewende voran. 

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125