Wärmecheck für das Eigenheim

1

(vom 03.11.2016)

Thermografie-Aktion deckt Schwachstellen auf – TWS bietet Gebäudeanalyse zu günstigen Konditionen

RAVENSBURG. Rot, orange, gelb – Aufnahmen mit der Infrarotkamera setzen die Wärmeverluste eines Gebäudes gleich farbig in Szene. Das spezielle Verfahren, auch Thermografie genannt, bietet die Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) in den Wintermonaten an. Anmeldungen sind jetzt bereits möglich. „Der Thermografie-Check ist die schnellste und effizienteste Möglichkeit, Gebäude auf ihre energetische Verfassung zu überprüfen“, weiß Stefanie Heine, Produktmanagerin bei der TWS. Die Infrarotkamera kommt bevorzugt bei Kälte zum Einsatz, dann ist die Wärmestrahlung eines Hauses auf den Aufnahmen besonders gut erkennbar: Grün- und Blautöne weisen auf kalte Flächen mit wenig Wärmeverlusten, Gelb- und Rottöne auf Schwachstellen bei der Dämmung hin. Auf diese Weise werden bauliche Mängel sichtbar und können so gezielt behoben werden. Das sorgt für mehr Wohnqualität, sichert den Wert einer Immobilie und spart Energie und Geld.
Für ihre Kunden bietet die TWS den Thermografie-Check zum Vorzugspreis von 129 Euro an. Das Angebot gilt für Häuser bis 50 Meter Breite. Größere Gebäude werden nach Aufwand berechnet. Die Aktion startet im Dezember 2016 und läuft, je nach Witterung, bis März 2017. Unter www.tws.de können Interessierte die Thermografie bis zum 28. Februar 2017 bestellen. Die Termine werden anschließend mit den Kunden direkt vereinbart und weitere Details geklärt. Informationen dazu sind auch über den Kundenservice der TWS unter Telefon 0751 804-4980 erhältlich.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125