Zwei öffentlich zugängliche Stromtankstellen für Ravensburg

1

(vom 31.03.2015)

TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm
nimmt mit TWS-Mitarbeiterkindern die
neue Ladesäule für Elektrofahrzeuge
am Ravensburger Bahnhof in Betrieb.
Nachhaltige Mobilität ist aus Sicht des
Energieversorgers ein wichtiger
Faktor, um die Klimaschutzziele
zu erreichen. Leonard und Annika zeigen,
wie kinderleicht Strom tanken ist.

TWS tritt der Kooperation ladenetz.de bei

Noch haben sie Seltenheitswert: Fahrzeuge, die Strom als Antriebsenergie nutzen. Dabei ist Elektromobilität heute schon möglich, alltagstauglich ist sie jedoch nur mit einer flächendeckenden, öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur, die es ermöglicht, unkompliziert und einfach zu laden. Dieser Herausforderung nimmt sich die TWS an. Mit der Inbetriebnahme von zwei Ladestationen in Ravensburg setzt sich die TWS weiter für den aktiven Klimaschutz vor Ort auf der Basis regenerativer Energien ein. Ab Anfang April können Besucher in die Stadt Ravensburg elektrisch anreisen und bei ihrer Abreise mit einem vollen Akku aus Naturstrom weiterfahren. Parallel ermöglicht die TWS durch den Beitritt zur Kooperation von ladenetz.de – einem Netzwerk von Stadtwerken, die gemeinsam eine Ladeinfrastruktur in ganz Deutschland aufbauen – ein unkompliziertes und systemoffenes Laden für Jeden.
„Die Errichtung von zwei Ladestationen in Ravensburg – zum einen in der Marktstraße und am Bahnhofplatz – beschleunigt die praktische Nutzung der Elektromobilität in der Region und stärkt die Infrastruktur“, erklärt TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm. Die beiden neuen Ladestationen sind so ausgestattet, dass sämtliche Meldungen, Messwerte und der Verbrauch auf zentrale Systeme aufgeschaltet sind. Beide Stationen sind in das Netzwerk von ladenetz.de aufgenommen, einer bundesweiten Kooperation von Stadtwerken, die sich der Einführung, Weiterentwicklung und Förderung von Elektromobilität verschrieben hat.

Bundesweit gibt es bereits rund 430 Ladepunkte der Partner-Stadtwerke von ladenetz.de. An den Ladepunkten können Besitzer von E-Fahrzeugen diese problemlos laden, Ansprechpartner und Stromlieferant bleibt immer das Heimat-Stadtwerk. Hinzu kommen rund 7.000 weitere Ladepunkte, die dank Roming-Abkommen auf nationaler sowie internationaler Ebene genutzt werden können. „In der Praxis heißt das, dass Kunden unseres Hauses mit einer Ladekarte von uns an allen Säulen des Kooperationsverbundes mit einheitlichem ladenetz.de-Logo, sowie an den Ladestationen der Roaming-Partner ihr E-Fahrzeug laden können“, erläutert der TWS-Chef. Roaming-Partner sind u. a. Ladestationen von EnBW.

Zugang zu den öffentlichen Ladestationen
Um die beiden neuen Ladestationen nutzen zu können, benötigen Interessierte eine entsprechende Ladekarte mit RFID-Chip. Bonus für TWS-Strom-, Gas- und Wärmekunden: Diese können ihre ladenetz.de-taugliche Ladekarte mit RFID-Chip bei der TWS ordern und sie zahlen bis auf weiteres keinen Cent für das Laden an den Ladestationen der TWS bzw. der Ladeinfrastruktur von ladenetz.de.

Highlight am Mobilitätstag
„E-Mobilität ist für uns als nachhaltige Stadt ein wichtiges Thema“, unterstreicht Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp. „So haben wir bereits innerhalb der Stadtverwaltung E-Autos angeschafft und es ist geplant, im Laufe dieses Jahres weitere zu erwerben. Ich freue mich daher, beim Mobilitätstag am 11. April die Station in der Marktstraße zusammen mit Verkehrsminister Winfried Hermann offiziell in Betrieb zu nehmen“.

Ladestationen:
Standort: 88212 Ravensburg, Marktstraße 30
Ladepunkt 1: E-Mobility-Stecker Typ 2 400 V (32 A, 22 kW)
Ladepunkt 2: Schuko 230 V (16 A, 3,7 kW)
Anzahl E-Mobilitäts-Parkplätze: 1

Standort: 88212 Ravensburg, Bahnhofplatz 14/1
Ladepunkt 1: E-Mobility-Stecker Typ 2 400 V (32 A, 22 kW)
Ladepunkt 2: Schuko 230 V (16 A, 3,7 kW)
Anzahl E-Mobilitäts-Parkplätze: 2

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125