Günstiger Öko-Strom vom Energiedach

0

(vom 28.05.2015)

Öko Strom
Installation der Photovoltaikanlage auf dem
Dach der Familie Schweizer in Pfrungen.
Das twsEnergiedach ermöglicht
Hausbesitzern sich weitgehend selbst mit
Solarstrom zu versorgen.

Pfrungener Familie gehört zu den ersten Nutzern

RAVENSBURG. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach, ganz ohne eigene Investitionen – das hat Anton Schweizer neugierig gemacht. Der Familienvater aus dem Wilhelmsdorfer Ortsteil Pfrungen hat sich schon länger mit dem Thema beschäftigt. Aufgrund des geänderten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat er aber die Investition bislang gescheut. Doch mit dem Pachtmodell der TWS und deren Ansatz, dass die Kunden möglichst viel des selbst erzeugten Stroms auch verbrauchen, ist die Idee der Familie, sich mit eigenem Solarstrom zu versorgen, wieder attraktiv geworden. „Das twsEnergiedach ist genau das richtige für uns“, freut sich Anton Schweizer und ergänzt: „Den Strom, den die Photovoltaikanlage auf meinem Dach erzeugt, kann ich selbst nutzen. Damit spare ich einiges an Stromkosten.“

Rund-um-sorglos-Paket
Planung und Installation der Anlage waren völlig unkompliziert. Mit dem Online-Energiedachrechner der TWS konnten sich die Schweizers in einem ersten Schritt schnell ausrechnen, wie eine Photovoltaik-Anlage für die fünfköpfige Familie ausgelegt werden muss. Dazu waren unter anderem Daten wie der Jahresverbrauch des Haushaltes sowie Fläche und Ausrichtung des Daches notwendig. Nach der Online-Anfrage an die TWS berechneten die Experten die Investition, die das Unternehmen übernimmt, detaillierten die Planung und kümmerten sich letztendlich mit Hilfe von Handwerkern aus der Region um die Installation. Familie Schweizer ist nun Pächter der Anlage und muss sich damit auch in Zukunft weder um Wartungs- oder Reparaturarbeiten kümmern. Den Hausbewohnern steht der Ökostrom von ihrem Dach für den eigenen Verbrauch nun zu einem günstigen Preis zur Verfügung; was nicht selbst verbraucht wird, wird in das örtliche Stromnetz eingespeist und nach EEG vergütet. „Wir legen das twsEnergiedach so aus, dass bis zu 60 Prozent des dort erzeugten Stroms zur Selbstversorgung dienen“, erklärt Markus Zell, der das Projekt bei der TWS betreut. Das Angebot des Unternehmens fußt darauf, dass Strom dort erzeugt werden sollte, wo er verbraucht wird. Dieser Ansatz der dezentralen Stromerzeugung senkt die Stromrechnung, schont die Umwelt und ist so ein wichtiger Beitrag für die Energiezukunft.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125