TWS begrüßt neue Auszubildende

0

(vom 02.09.2014)

Versorgungsunternehmen bereitet aktuell dreizehn junge Menschen auf das Berufsleben vor - eine Stelle ohne passenden Bewerber

neue Azubis
Saskia Sterk, Ausbildungsleiterin der TWS
(links im Bild), betreut insgesamt dreizehn
Auszubildende und Studenten.
Zum 1. September gingen vier neue Auszubildende
und ein Student der dualen Hochschule
bei der TWS an den Start.

RAVENSBURG. Die ersten Tage im Betrieb sind ganz schön spannend, auch für die vier neuen Auszubildenden und einen Studenten der dualen Hochschule, die am 1. September ihre Berufsausbildung bei den Technischen Werken Schussental (TWS) gestartet haben. Es gilt zunächst eine ganze Menge neuer Gesichter und Namen kennenzulernen und Abläufe im Unternehmen zu erfassen. „Wir starten mit einem Einführungstag“, verrät Saskia Sterk, Ausbildungsleiterin bei der TWS. Dabei lernen sich die jungen Leute nicht nur untereinander kennen, sie knüpfen auch erste Kontakte mit den Kollegen und erhalten einen Gesamtüberblick über das Unternehmen. Aktuell sind es neun angehende Industriekaufleute, Anlagenmechaniker für Versorgungstechnik und Elektroniker für Betriebstechnik, die bei der TWS lernen. Außerdem bereiten sich vier Studenten der dualen Hochschule im Unternehmen auf ihre berufliche Zukunft vor. Das Interesse an Studienplätzen und kaufmännischen Berufsbildern ist groß – bei den gewerblichen Ausbildungsplätzen hätte sich die TWS mehr Bewerber gewünscht. „Eine Stelle konnten wir bislang nicht besetzen, es gab keinen geeigneten Kandidaten“, bedauert Saskia Sterk. Sie hofft, dass es für den Ausbildungsstart 2015 mehr Interesse für die Berufsbilder Anlagenmechaniker m/w für Versorgungstechnik und Elektroniker m/w für Betriebstechnik gibt - Bewerbungsschluss ist Ende September. Mit spannenden und zukunftsorientierten Themen ist die TWS ein attraktiver Arbeitgeber. Aus Überzeugung engagiert sich das Unternehmen stark in der Ausbildung und unterstreicht dies mit einer Ausbildungsquote von gut acht Prozent. In der Regel werden die jungen Leute nach Abschluss ihrer Ausbildung übernommen.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125