Richtiges Heizverhalten spart Geld

0

(vom 01.12.2014)

TWS-Verbrauchertipp für die Heizperiode

RAVENSBURG. Die Kosten für die Wärmebereitstellung schlagen sich Jahr für Jahr in der Haushaltskasse nieder. Heizen hat nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft mit rund 45 Prozent den weitaus größten Anteil am Endenergieverbrauch der Haushalte. Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) zeigt, wie man mit wenig Aufwand beim Heizen bares Geld sparen kann. Gleichzeitig kann dadurch ein wichtiger Beitrag zum Energiesparen geleistet werden.
Bereits einfache Regeln beim eigenen Verhalten helfen schon: „Zum Beispiel sollte man jeden Raum individuell beheizen“, erklärt Robert Sommer. Im Wohnzimmer sind 20 bis 22 Grad ideal, im Schlafzimmer reichen 15 bis 18 Grad. Ein Grad weniger Raumtemperatur spart bis zu sechs Prozent Heizkosten. Zusätzlich hält sich durch das Schließen von Roll- oder Fensterläden die Wärme über Nacht besser in den Zimmern. „Die Heizkörper sollten nicht hinter Möbeln verborgen sein. Auch Vorhänge versperren der Wärme den Weg - also besser zur Seite schieben“, empfiehlt der TWS-Fachmann. Denn so kann sich die warme Luft ordentlich im Raum verteilen. Das Heizkörperthermostat regelt dann zuverlässig die Durchflussmenge von heißem Wasser und hält die Raumtemperatur konstant. Heizkörper frei räumen reduziert die Heizkosten weiter um bis zu fünf Prozent.

Heizung fachmännisch einstellen
„Aber Heizverhalten ändern nützt nur etwas, wenn die Heizungstechnik richtig gewartet wird“, erläutert Robert Sommer weiter. Er empfiehlt deshalb Hausbesitzern eine regelmäßige Wartung und Reinigung durch Fachleute: „Jeder Millimeter Ruß im Heizkessel senkt den Wirkungsgrad um bis zu fünf Prozent.“ Zusätzliches Sparpotenzial liege bei einem kleinen Bauteil der Anlage, der Heizungspumpe. Moderne Hocheffizienzpumpen brauchen bis zu 90 Prozent weniger Strom als alte, ungeregelte Heizungspumpen. Das unterstützt die TWS sogar mit einem eigenen Förderprogramm für ihre Stromkunden: Wer seine alte Heizkreispumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe austauscht, erhält eine Stromgutschrift im Wert von 400 Kilowattstunden verteilt auf zwei Jahre. Weitere Informationen gibt der Kundenservice der TWS unter der Telefonnummer 0751 804-4980 oder im Internet unter www.tws.de.

zurück

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0-24 Uhr)

Zentrale:
0751 804-0

Kundencenter:
0751 804-4990

Vertrieb Geschäftskunden:
0751 804-4170

Vertrieb Wärme & Kälte:
0751 804-2285

Kommunale Dienstleistungen:
0751 804-1130

Presse:
0751 804-4125